…was habe ich eigentlich für probleme?

28 Okt

Es geht nicht darum auf andere zu zeigen, nicht darum jemanden zu finden, dem es dreckiger geht als mir, damit es relativ besser für mich aussieht. „Hast du schon mal geglaubt, niemand mag dich weil du Sch…. aussiehst, hast du schon mal geglaubt, niemand mag dich weil du irgendetwas nicht kannst?“ Hat dieser Mann in seinem Vortrag vor Schülern gefragt.

LOOK AT YOURSELF AFTER WATCHING THIS, steht über dem Video (Guck dich an, nachdem du das gesehen hast) heftig, ich weiß …

Der Schweizer Unternehmenscoach Michael T. Pilawa schreibt dazu:

„…jeder Mensch soll Leben in Fülle haben, das ist das Versprechen, welches der gute universelle Geist dem Menschen gegeben hat, durch die Hilfe verschiedener Botschafter diverser Religionen.“

und:

„Alles was uns davon abhält ist der traurige Gedanke, wir hätten uns das nicht verdient. Ist dieser Gedanke mal aus dem Gehirn verbannt, kommen diese Annehmlichkeiten automatisch, denn wir sind dann viel mehr relaxed, attraktiv, erleichtert, strahlend, gut gelaunt, usw. und alles andere ergibt sich dann automatisch daraus, wir haben Freunde, Energie, Ausgleich, Gesundheit usw.

Ist das nicht traurig? Wir lassen uns ganz schnell ‚überzeugen‘, dass wir hässlich, inkompetent, ungebildet und was weiß ich noch alles sind. ‚Erziehungsberechtigte‘ haben Scharten geschlagen in kleine Kinderseelen, später sind es frustrierte PartnerInnen, Trainer oder Vorgesetzte, für die es ein leichtes Spiel ist, weiter in diese Scharten zu hauen.

Gar nicht so einfach ist es zu glauben, dass wir gut genug sind,  w i e  wir sind und liebenswert  w e i l   wir sind – und nichts weiter! Eine richtige ‚Baustelle‘, wie man heute gerne sagt. Und richtig Arbeit,  d a s  zuzulassen…

Ohne den oben zitierten ‚Geist‘ ist das schwer, (aber nicht unmöglich) gleich dem Kampf gegen Drachen oder Dämonen in den alten Mythen, der Held (oder die Heldin) bekommt Unterstützung durch das Vertrauen in sich und seine Kräfte. ‚Götter‘ spielen dabei eine wichtige Rolle dabei, archetypische Beschreibungen der menschlichen Seelenqualitäten eigentlich, noch nicht als ‚alter Mann‘ auf eine Wolke verbannt.

Das Universum und die ihm innewohnende Kraft können zu Hilfe genommen werden. In den auf der ganzen Welt verbreiteten Gruppen der 12-Schritte-Bewegung heißt es: „Es ist keine Schande krank zu sein, aber es ist eine Schande, nichts dagegen zu tun.“ Für ‚krank‘ kann jeder für sich auch ’nicht zuhause‘,  unglücklich, unzufrieden usw. einsetzen, alles was uns aus dem Gleichgewicht bringt.

Ursache ist häufig, dass wir uns nicht trauen, …jemandem zu sagen, dass wir ihn mögen, eine Unstimmigkeit zu klären, vertraute Wege zu verlassen… und frage dich einmal: Wenn etwas nicht geklappt hat, war das dann, weil du zu blöd, zu klein, zu schwach, zu unkonzentriert warst, oder was du sonst so an ’schwarzen Rabattmärkchen‘ gesammelt hast in deinem Leben? Kann es nicht auch einen ganz anderen Grund gehabt haben?

 

2 Antworten to “…was habe ich eigentlich für probleme?”

  1. lulu 31. Dezember 2011 um 09:58 #

    ich erkenne mich wieder. ich hatte kein selbstvertauen, doch ich habe dran gearbeitet. hart . und tu es eigentlich immer noch. das älter werden hilft mir dabei.

    seitdem ich selbstvertrauen habe, habe ich viele nette freunde. seitdem ich selbst vertrauen habe, habe ich mich von den schlechten freunden ( energiesaugern ) getrennt.

    die menschen die mich verunsichert haben sind allerdings immer noch teil meines lebens , nur lass ich das verunsichern nicht mehr zu, ich distanziere mich.

    ich glaub , ich weiß warum ich anderen oft sage was ich an ihnen mag , nicht weil ich ein gegenkompliment haben möchte , nein, weil ich gerne dazu beitrage , dass andere auch immer mehr selbstvertrauen / selbstbewußtsein bekommen.

    was ich allerdings nicht so gut kann, ist anderen zu sagen was ich nicht mag , bzw. ich kann es schon , nur bei meiner familie fällt es mir schwer mich auszudrücken.
    doch , ich habe ja noch vor weiter älter zu werden. muss sich eben noch entwickeln.😀

    lieber tobias , ich wünsche dir einen guten rutsch ins neue jahr. vlg von lu

    ( ich hoffe meine blogadresse ist nicht zu sehen, falls doch wäre es nett du würdest den kommentar wieder löschen )

  2. lulu 31. Dezember 2011 um 10:05 #

    ein sehr bewegendes video. ich bin nicht so gut in englisch , hab also nicht alles vertsanden, doch das war auch nicht nötig. man merkt richtig, dass er bei den kindern was ausgelöst hat .

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: