Ein wundervoller Mensch ist tot

6 Jan

bemerkenswert….

denkbonus

Vor einer Woche verstarb Margrit Kennedy im Alter von 74 Jahren. Mit ihr ging eine furchtlose Kämpferin für Menschenrechte und gegen wirtschaftlichen Wachstumszwang von uns

kennedyWer Prof. Dr. Kennedy verstehen möchte, ist ohne einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn chancenlos. Denn das war es, was sich die Architektin, Ökologin und Stadtplanerin schon beizeiten auf die Fahne geschrieben hatte. Für die warmherzige und charismatische Frau war der Stein des Anstoßes vor allem unser Geldsystem, welches sie immer und immer wieder kritisierte. Insbesondere Zins- und Zinseszins stießen ihr auf. Ihr war klar, dass jedes Projekt zumindest die Kreditzinsen erwirtschaften muss. Für Ökologie und Zwischenmenschlichkeit, so wusste sie, ist in einem solchen System kein Platz. Denn der Zins verschlingt alles. Umwelt, Ressourcen, Zukunftschancen, uns.

Um dies zu verdeutlichen, hatte sie sich ein einfaches Beispiel ausgedacht. Stellen Sie Sich vor, Sie hätten die Wahl zwischen zwei Optionen, um an Geld zu gelangen.

Ursprünglichen Post anzeigen 275 weitere Wörter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: