…trefflich bemerkt…

22 Okt

Autor ist Joachim Wetzky

(Herausgeber des Buches iBuddhismus und eines gleichmanigen Blogs und einer gleichnamigen fb-Seite)   (Danke für die freundliche Erlaubnis)

 

In vielen Fällen ist spirituelle Praxis lediglich der Versuch in ein größeres und angenehmeres Gefängnis zu kommen. Sie ist der verzweifelte Versuch etwas Beständiges im Unbeständigen zu finden. Und das ist wohl auch der Grund warum sie in den allermeisten Fällen nicht „funktioniert“.

 

2 Antworten to “…trefflich bemerkt…”

  1. Vera Komnig 24. Oktober 2014 um 05:29 #

    Ja, die meisten Menschen möchten halt den Traum schöner machen, anstatt „aufzuwachen“.🙂
    Lieben Morgengruß von Vera🙂

    • Tobias 25. Oktober 2014 um 07:24 #

      Danke, Vera schönen Morgengruß zurück… Tobias

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: