Die Kraft der Gedanken

20 Jun

Etwas anderes als diese ‚positiv denken‘ Literatur……

0153a 18.06.16

Du bist eine Frau, die jung geblieben ist, die noch viele Pläne hat, die ihren Weg macht.

Die Frau, nenne ich sie M, die dies sagt, kennt mich seit zwei Stunden. Sie weiß, ich weiß. Ich weiß nicht. Ich fahre wieder meiner Wege. M hat die Panikattacken von mir genommen, wie auch immer noch. Ich weiß es wirklich nicht, aber ich weiß ja auch bis heute nicht wieso sie plötzlich im letzten Jahr wiederkamen. Es lebt sich leichter ohne Enge, ohne Achterbahngefühle und dem sinnlosen Wunsch aussteigen zu wollen. Ich werde wieder sozial kompatibel. Ich halte wieder mehr aus, selbst Musik in einem fremden Auto als Beifahrerin.

Die Kraft der Gedanken, darüber las ich in einem etwas älteren Zeitmagazin. Was heute Psychologinnen und Psychologen empirisch, wissenschaftlich untersuchen, herausfinden oder schon vor längerem herausgefunden haben, war in anderen und in um einiges älteren Kulturen längst bekannt. Im Buddhismus heißt es: Zähme…

Ursprünglichen Post anzeigen 681 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: