drunken buddha

spiritualität ist ein weites Feld

Zum Thema: ‚drunken buddha‘

  1. kann es eine Provokation, gegen Pharisäertum sein – tatsächlich gibt es eine buddhistische Legende über einen wüsten ‚Berg-Einsiedler‘, der gerne volltrunken in den Wirtshäusern herumhing, die schönen Töchter der Bauern verführte, kurzum Anstoß erregte wo es nur ging, aaaber wenn die Gelehrten aus der Stadt nicht mehr weiter wussten mit ihrer Philosophiererei, gingen sie zu ihm und liessen sich die Schriften erklären.
  2. gibt es eine Art der ‚Trunkenheit‘ aus dem Erwachtsein heraus, oder der ‚Nähe Gottes‘ wie es im Christlichen heisst, oder auch bei Rumi (den aufgeklärte Türken gern als ’schwulen Alkoholiker‘ bezeichnen, wegen ‚Kelch‘,  ‚Wein‘ und ‚dem Geliebten‘)

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: